Gartenreichbrief -
Neues von der Kulturstiftung

Anlässlich ihres 100-jährigen Gründungsjubiläums am 30.12.2018 ließ die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz ihre Geschichte als Institution historisch wissenschaftlich aufarbeiten und publizieren. Das Druckwerk „100 Jahre Kulturstiftung Dessau-Wörlitz – Eine Chronik“ ist nun erschienen.

Der Idee, die wechselvolle Stiftungsgeschichte erforschen zu lassen, liegt die Überlegung zugrunde, auf dieses politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und kulturell bewegte Jahrhundert mit allen seinen Umbrüchen, aber auch Kontinuitäten anhand von Archivquellen zu blicken. Für diese anspruchsvolle Aufgabe konnte der in Dessau geborene Historiker Fabian Schubert gewonnen werden, der an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg derzeit im Fach Geschichte promoviert.

Die Arbeit erstreckt sich von der Entstehung der Stiftung unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkrieges über die vielen Jahrzehnte ihrer Existenz in der Weimarer Republik, während der NS-Zeit, in der unmittelbaren Nachkriegszeit, in der DDR und über die Wende hinaus bis zur Neukonstituierung als Kulturstiftung 1994 und der Aufnahme des Gartenreichs Dessau-Wörlitz im Jahr 2000 als UNESCO-Welterbestätte. Weitere Beiträge über die Entwicklung der Kunstsammlungen im 20. Jahrhundert sowie die wesentlichen Ereignisse der Stiftung und die relevanten Projekte der Bau- und Gartendenkmalpflege von 1994 bis 2018 ergänzen diese Publikation.

Das Vierteljahrhundert ab 1994 historisch detaillierter aufarbeiten zu lassen sowie die Möglichkeiten der Oral History auszuschöpfen sind Forschungsdesiderate für die nahe Zukunft und sollen das bisherige Werk fortsetzen. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, nicht nur die Spuren aus 350 Jahren Architektur-, Garten- und Kunstgeschichte zu bewahren, zugänglich zu halten und zu kommunizieren, sondern auch die institutionsgeschichtlichen Entwicklungen der vergangenen hundert Jahre“, so Brigitte Mang, Vorstand und Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz. Diese ist die erste Stiftung des Landes, die ihre Geschichte in dieser Form aufgearbeitet und publiziert hat.

Durch Fabian Schuberts intensive Quellenstudien ist ein facettenreiches und detailliertes Bild der Stiftungsgeschichte entstanden, das viele interessante und gewiss auch neue, teils überraschende Einblicke bietet. Die Chronik gewährt dankbare Blicke zurück auf all jene Menschen, die den Erhalt, die Sicherung und die Entwicklung des Gartenreichs Dessau-Wörlitz im 20. Jahrhundert und in den Jahrhunderten davor möglich gemacht haben.

Die Schirmherrschaft über die Publikation hat freundlicherweise der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, übernommen. Eine Förderung des Landes Sachsen-Anhalt hat für das Zustandekommen gesorgt.
 


100 Jahre Kulturstiftung Dessau-Wörlitz – Eine Chronik
Kataloge und Schriften der Kulturstiftung Dessau‐Wörlitz,
Band 41

AUTOR
Fabian Schubert, mit Beiträgen von Dr. Ingo Pfeifer, Uwe Quilitzsch, Annette Scholtka und Michael Keller

PROJEKTIDEE
Dipl.-Ing. Brigitte Mang und Dr. Wolfgang Savelsberg

GESTALTUNG
Schimmelpenninck. Gestaltung, Berlin, in Zusammenarbeit mit Nino Arndt

DRUCK
Elbe Druckerei Wittenberg GmbH

PREIS
19,90 €

Die Stiftungschronik ist in den GartenreichLäden der Schlösser Wörlitz, Oranienbaum, Luisium und Mosigkau erhältlich und kann auch bei der Stiftung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.