Gartenreich Dessau-Wörlitz Aktuelle Ausstellungen

 


Die Südsee im Gartenreich Rückkehr ins Licht - Georg Forster und die Wörlitzer Südseesammlung

Mehr als drei Jahrzehnte waren sie aus dem Licht der Öffentlichkeit verschwunden – die inzwischen mehr als 250 Jahre alten Objekte der Wörlitzer Südseesammlung. Dieser seltene Schatz wurde nun gehoben, umfassend restauriert und für kommende Generationen gesichert. Seit 2019 können die empfindlichen Exponate an ihrem neuen Ausstellungsort im Mezzanin des Schlosses Wörlitz bewundert werden.


Orangerien Häuser für Pflanzenschätze im Gartenreich Dessau-​Wörlitz

Vom 15. Juni bis zum 15. September lädt die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz in die Orangerie im Schlosspark Oranienbaum zur Entdeckung der Orangenkultur im Gartenreich ein.


Das Haus des Sammlers TabakCollegium im Schloss Oranienbaum

Was man schon immer einmal über den Tabak aus Anhalt wissen wollte: das Schloss Oranienbaum ist um eine Attraktion reicher. Im jüngst restaurierten, nördlichen Kavalierpavillon hielt das "Haus des Sammlers - TabakCollegium" Einzug.


Beendete Ausstellung Synagoge Wörlitz

Einblicke - Jüdische Geschichte in Anhalt

Eine Ausstellung in Kooperation zwischen der Kulturstiftung DessauWörlitz und der Moses-​Mendelssohn-​Gesellschaft Dessau e. V.


Beendete Ausstellung Angelika Kauffmann

Unbekannte Schätze aus Vorarlberger Privatsammlungen im Gartenreich Dessau-​Wörlitz

Vom 8. Juli bis 21. Oktober lud die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz in das Haus der Fürstin in Wörlitz ein, die die umfassende Ausstellung zur schweizerisch-österreichischen Malerin Angelika Kauffmann zu besuchen. Die Präsentation bedeutender Werke der großen Vertreterin des Klassizismus war der Kooperation zwischen zwei österreichischen Privatsammlungen aus Vorarlberg, der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, dem Bregenzer vorarlberg museum, dem Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg im Bregenzerwald und dem Angelika Kauffmann Research Project (AKRP) zu verdanken.


Beendete Dauerausstellung Geschichte der Jagd in Anhalt-​Dessau

Historische Jagdwaffen, beeindruckende Trophäen, Grafiken und Gemälde mit jagdlichen Motiven vermittelten in der Ausstellung einen Eindruck von der Bedeutung der Jagd für einen fürstlichen Hof. Zugleich konnten Besucher*innen weitere, frisch restaurierte Räume im Schloss Oranienbaum erkunden. Als besonderes Ausstellungsstück war das dankenswerterweise durch eine Spende der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e. V. erworbene Monumentalgemälde des Malers Georg Höhn zu bewundern. Der Schüler Carl Blechens hat eine stimmungsvolle Elbauenlandschaft mit äsendem Rotwild mit großer Einfühlung ins Bild gesetzt.


Ständige Ausstellung Wörlitz - ein idealtypischer Landschaftsgarten

Eine Ausstellung im Historischen Gasthof »Zum Eichenkranz« in Wörlitz

Die Ausstellung vermittelt in sehr anschaulicher Weise die kleine Geschichte der europäischen Gartenkunst als Vorgeschichte der Wörlitzer Anlagen.