Gartenreich Dessau-Wörlitz Aktuelle Ausstellungen

 


Ständige Ausstellung Wörlitz - ein idealtypischer Landschaftsgarten

Eine Ausstellung im Historischen Gasthof »Zum Eichenkranz« in Wörlitz

Die Ausstellung vermittelt in sehr anschaulicher Weise die kleine Geschichte der europäischen Gartenkunst als Vorgeschichte der Wörlitzer Anlagen.


Das Haus des Sammlers TabakCollegium im Schloss Oranienbaum

Was man schon immer einmal über den Tabak aus Anhalt wissen wollte: das Schloss Oranienbaum ist um eine Attraktion reicher. Im jüngst restaurierten, nördlichen Kavalierpavillon hielt das "Haus des Sammlers - TabakCollegium" Einzug.


Synagoge Wörlitz

Einblicke - Jüdische Geschichte in Anhalt

Eine Ausstellung in Kooperation zwischen der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz und der Moses-​Mendelssohn-​Gesellschaft Dessau e. V.


Verlängert bis zum 6. Oktober 2022 Fotoausstellung:

Schwarz/Weiß. Fotografie im Gartenreich – Gestern und Heute

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz präsentiert in der Orangerie des Luisiums in Dessau-Waldersee 35 großformatige historische Ansichten von der Pionierzeit der Fotografie bis in die 1950er Jahre. Diesen wird je eine Fotografie von 2021 gegenüber gestellt, welche aus der historischen Perspektive aufgenommen wurde.


Dauerausstellung im Schloss Wörlitz Rückkehr ins Licht -

Georg Forster und die Wörlitzer Südseesammlung

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz ist stolz, ihren Besucher*innen die erste Georg-Forster-Dauerausstellung der Bundesrepublik Deutschland präsentieren zu können. Sie birgt eine der ältesten Sammlungen an Gegenständen, die je von Polynesien nach Europa kamen – und bildet die Lebensart der Menschen auf den Südseeinseln vor und zu Beginn der Europäisierung ab.


18. Juni bis 18. September 2022 Orangerien:

Häuser für Pflanzenschätze im Gartenreich Dessau-​Wörlitz

Von Mitte Juni bis Mitte September lädt die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz in die Orangerie im Schlosspark Oranienbaum zur Entdeckung der Orangenkultur im Gartenreich ein.


Beendete Dauerausstellung Geschichte der Jagd in Anhalt-​Dessau

Historische Jagdwaffen, beeindruckende Trophäen, Grafiken und Gemälde mit jagdlichen Motiven vermittelten in der Ausstellung einen Eindruck von der Bedeutung der Jagd für einen fürstlichen Hof. Zugleich konnten Besucher*innen weitere, frisch restaurierte Räume im Schloss Oranienbaum erkunden. Als besonderes Ausstellungsstück war das dankenswerterweise durch eine Spende der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e. V. erworbene Monumentalgemälde des Malers Georg Höhn zu bewundern. Der Schüler Carl Blechens hat eine stimmungsvolle Elbauenlandschaft mit äsendem Rotwild mit großer Einfühlung ins Bild gesetzt.