Subheadline or Breadcrumbplatzhalter BAUKUNST – Klassizismus und Neugotik im Gartenreich Dessau-Wörlitz (Platzhalter)

Ferienwohnungen
im Gartenreich

Sie träumen davon, ein paar freie Tage in der Natur, unter dem Sternenhimmel, fernab von Straßenlärm zu verbringen und gleichzeitig kulturelle Angebote, Abwechslung und Exklusivität zu genießen? Dann sind Sie im Gartenreich Dessau-Wörlitz genau richtig!

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz öffnet historische Gebäude, in deren reizvollen Ambiente Sie sich erholen können. Unsere Feriendomizile liegen alle inmitten des Gartenreiches Dessau-Wörlitz. Es gibt wohl keine schönere Möglichkeit, die einzigartige Verbindung von Natur und Kunst zu erleben. Ihr besonderer Charme ergibt sich auch durch die stilvollen und komfortablen Einrichtungen, die durch moderne technische Ausstattungen ergänzt werden. Aus gutem Grund haben wir auf Telefon, TV oder Radio verzichtet. Die Zeit in diesen Ferienwohnungen soll zur Entschleunigung und zum Genießen einladen.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad können Sie auf weit verzweigten Wegesystemen das Gartenreich Dessau-Wörlitz erkunden und dabei die reizvolle Flusslandschaft an Elbe und Mulde im ebenfalls durch die UNESCO geschützten Biosphärenreservat Mittelelbe entdecken. In und um Dessau erleben Sie die historischen Gärten und Schlösser mit ihren kostbaren Kunstsammlungen und können darüber hinaus die weltberühmten Bauhaus-Stätten besichtigen.

Die Vermietung erfolgt jeweils ab zwei Übernachtungen. Haustiere sind in unseren Ferienwohnungen leider nicht gestattet.


Information, Reservierung oder Buchung:

Undine Rohr

T +49(0)340. 64 615-0
F +49(0)340. 64 615-10

zu den Geschäftszeiten der Stiftung Mo–Do: 07:00–15:00 Uhr und Fr: 07:00–13:00 Uhr
oder per E-Mail: undine.rohr@gartenreich.de


Das Piemonteser Bauernhaus
Am Ufer des Großen Walllochs

Das „Italienische“ oder „Piemonteser“ Bauernhaus ist in den Jahren 1792/93 vom Baudirektor des Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau Georg Christoph Hesekiel am Ufer des Großen Walllochs auf einem Hügel errichtet worden. Erstmals wurde das Gartenhaus von August Rode in der Beschreibung des Englischen Gartens zu Wörlitz von 1798 als „Wachhaus am Holzhofe nach Piemonteser Bauart” erwähnt.

Das Rote Wallwachhaus in Wörlitz
Wohnen wie Fürst Franz im historischen Gebäude direkt am Elbwall

Das klassizistische Wachhaus wurde im Jahre 1772 am Ufer des Großen Wallloches erbaut. Es entstand nach Entwurf des Architekten Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff, während die Bauarbeiten am Wörlitzer Schloss unter seiner Leitung noch im Gange waren. Im Erdgeschoss des Hauses befand sich schon immer eine Herdstelle, ansonsten wurden hier Gerätschaften für den Hochwasserschutz gelagert.

Eyserbeck-Haus »Franz« im Luisium
Zu Gast bei einem Hofgärtner

Hier wohnen Sie inmitten der wohl idyllischsten Parkanlage des Gartenreichs.

Eyserbeck-Haus »Louise« im Luisium
Zu Gast bei einem Hofgärtner

In der Ferienwohnung Louise können Sie entspannte Tage inmitten eines englischen Landschaftsgartens verbringen.

Ferienwohnung im Kavalierpavillon Mosigkau
In den Kammern des Hofrates übernachten

Die Ferienwohnung zeichnet sich durch ihre eindrucksvolle Lage inmitten des Ehrenhofes von Schloss Mosigkau aus und ist ideal für den Aufenthalt von zwei Gästen

Jagdhaus an der Rosenwiesche
Seien Sie gespannt!

Der einstmals beliebte Ausflugsort in den Wörlitzer Elbauen ist nach und nach zu neuem Leben erwacht …

Jagdhütte Rosenwiesche
Unterkunft für Radwanderer und Jäger in »… köstlich, wilder Waldeinsamkeit«

Mit diesen Worten beschrieb Bernhard Heese um 1930 die Landschaft an der Rosenwiesche. Eingebettet in die ursprüngliche Landschaft der Wörlitzer Elbauen befindet sich hier eine Jagdhütte, die im Jahr 2005 mit viel Engagement, Kraft und Ideen wieder aufgebaut worden ist und Jägern für einen Aufenthalt zur Verfügung steht. Seither können unsere Besucher hier erholsame Tage im Einklang mit der Natur, weit weg vom lärmenden Alltag verbringen. Die Rosenwiesche ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen oder Fahrradtouren.

Schlangenhaus im Luisium
Der ideale Ort zum Träumen und Genießen

Übernachten, wo sich Fürstin Louise (1750-1811), die Gemahlin des Fürsten Franz, in die Stille der Natur zurückzog. Im Luisium, am Ostrand Dessaus gelegen, ist dies möglich!