Subheadline or Breadcrumbplatzhalter BAUKUNST – Klassizismus und Neugotik im Gartenreich Dessau-Wörlitz (Platzhalter)

Das Gartenreich
Dessau-Wörlitz

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz ist großflächig mit dem Biosphärenreservat verflochten. Das MAB (Men and the Biosphere)- und Weltkulturerbeprogramm der UNESCO ergänzen sich hier auf 143 Quadratkilometer in einmaliger Weise. Dies zeigt auch eine Kooperation zwischen der Verwaltung des Biosphärenreservates und der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz.

Große Teile des Gartenreiches Dessau-Wörlitz sind gleichzeitig durch zwei UNESCO-Programme geschützt. Sie gehören seit 1988 sowohl zum » Biosphärenreservat Mittelelbe (Men and the Biosphere) als auch seit dem Jahr 2000 zum Welterbe der UNESCO.

Nirgendwo in Europa gibt es auf so engem Raum ein vergleichbares Neben- und Miteinander von UNESCO-Stätten. Was liegt näher, als bei der Vielfalt gemeinsamer Interessen die Aktivitäten beider Einrichtungen miteinander zu verflechten. Das gemeinsame Anliegen, das Gartenreich zu pflegen und zu bewahren, führte in den vergangenen Jahren zu immer enger werdenden Kontakten.

Beispielsweise war die Zusammenarbeit im Hinblick auf die Erarbeitung des Denkmalrahmenplanes für das Gartenreich sowie die gemeinsamen Anstrengungen für den Erhalt der ursprünglichen Deichsituationen nach der Flut unerlässlich.