Das Gartenreich
Dessau-Wörlitz

Kosten

Dudelsackpfeifer: ca. 900 € 
Drehleierspielerin: ca. 1.000 €

Spenden

Sie möchten dem Paar helfen zu seiner einstigen Schönheit zurückzukehren? Dann können Sie uns mit Ihrer Spende unterstützen! Jeder Betrag ist herzlich willkommen.

Unser Spendenkonto lautet:
Kulturstiftung Dessau-Wörlitz 
Sparkasse Wittenberg
IBAN: DE92 8055 0101 3300 0027 01
Verwendungszweck: »Restaurierung Musikerpaar«

Oder senden Sie Ihre Spende direkt online über Paypal oder Kreditkarte.

Dank

Als Dank für Ihre Hilfe erfolgt eine Aufnahme in die Liste der Förderer.

Wir schenken Ihnen außerdem eine Gondelfahrt und ein Picknick an einem der schönsten Plätze im Gartenreich gemeinsam mit uns.

Bei Großspenden ab 3.000 € winkt ein Wochenende in einer unserer stilvollen und komfortablen Ferienwohnungen.

Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Savelsberg
Abteilungsleiter Schlösser und Sammlungen

T: +49(0)340.64615-35
Mail: wolfgang.savelsberg@gartenreich.de

Die Porzellanfiguren eines Dudelsackpfeifers und einer Drehleierspielerin gehören zum Altbestand des Rokoko-Schlosses Mosigkau aus den frühen Jahren nach der Erbauung (1752 bis 1757).


Objektbeschreibung

Entwurf von Johann Joachim Kaendler und Friedrich Elias Meyer
Porzellan, Meißen, um 1750
H: ca. 34 cm
Inv. Nr.: Mos. 2069/2070


Schadstellen

Das wunderbare Figurenpaar der Rokokozeit bedarf dringend einer Restaurierung. Die Figur des Dudelsackpfeifers weist im Bereich der Hüfte einen Bruch auf und ist an den Fingern durch große Fehlstellen gezeichnet. Dieser Entwurf stammt von dem sächsischen Porzellankünstler Johann Joachim Kaendler. Auch bei der Drehleierspielerin sind - sogar alle fünf - Finger der rechten Hand abhanden gekommen, ebenso ist ein Bruch des Armes fachmännisch zu retuschieren.


Erforderliche konservatorische und restauratorische Maßnahmen

Die verlorenen Stellen müssten nachgeformt und ersetzt werden. Nach dem Ergänzen der Teile müssen diese der farbigen Staffierung (Glasurbemalung) angeglichen werden.